Sehenswürdigkeiten online   Griechenland   Paris Rom

Zakynthos und das berühmte Wrack

gestrandetes Schiff in der Bucht

Die berühmtesten Postkarten kommen von Zakynthos (auch "Zanthe" genannt). Wer kennt es nicht, das Schiffswrack in der Bucht?! Aber auch neben einem Wrack hat Zakynthos einiges zu bieten, vor allem Sonne, Strand und Meer“

Das Schiffswrack in der Bucht (Shipswreck Bay)

Schiffswrack in der Bucht Das beliebteste Postkartenmotiv Griechenlands ist das Schiff in der Bucht auf Zakynthos. Die Bucht ist nur über das Meer zugänglich, die Felswände um die Bucht herum ragen bis zu 200 Meter hoch auf.

Das Schiff war mit Tabak und Alkohol beladen und 1980 in einer stürmischen Nacht unterwegs. Die Küstenwache fuhr Patrouille um Schiffen, die in Seenot geraten waren, zu helfen. Als die Schmuggler die Küstenwache sahen, setzten sie in Panik ihr Schiff in Brand. Anschließend strandete es dort, wo es bis heute strandete es dort, wo es noch heute liegt. Und zum beliebten Ausflugsziel und Postkartenmotiv geworden ist :)

Die Insel

Zakynthos ist die südlichste der Ionischen Inseln. Hier regnet es vor allem im Winter relativ häufig für griechische Verhältnisse. Dadurch wächst die Vegatation auf der Insel recht üppig.

Viele Strände im Süden von Zakynthos werden von der vom Aussterben bedrohten Unechten Karettaschildkröte als Nistplatz genutzt. Ab Anfang Juni kommen die weiblichen Tiere an die Strände und vergraben nachts ihre Eier im Sand. Nach ungefähr 55 Tagen schlüpfen die Jungen und machen sich sofort auf den Weg ins Meer. Die Nester der seltenen Tierart werden mit Gittern geschützt, außerdem sind zum Schutz der Tiere Wassersportarten an einigen Stränden verboten. Ein Teil des Strandes wird ab 19 Uhr komplett gesperrt, damit die Schildkröten in Ruhe ihre Eier ablegen können.

1953 zerstörte ein Erdbeben mit einer anschließenden Feuersbrunst die Stadt. Nur sehr wenige alte Bauwerke sind deshalb erhalten.


 

 

Fotos: dafalias photocase.com ; Domaris pixelio.de